Kommunikation ist immer und überall

In Zeiten der Reizüberflutung

Gutes Kommunikationsdesign ist wichtiger denn je


Kommunikationsdesign kann Leben erleichtern oder gar Leben retten, Bedürfnisse wecken oder befriedigen, strukturieren und dokumentieren, bilden, oder auch einfach unterhalten.

Die Studierenden der Designstudiengänge werden auf ihrem Weg von zeitgemäßen Fragestellungen hin zu nachhaltigen Lösungen von sieben Professor*innen, sowie einer reichen Zahl von Mitarbeiter*innen und Lehrbeauftragten unterstützt. Darüber hinaus ermöglicht und fördert das Saarbrücker Projektstudium die fächerübergreifende Zusammenarbeit mit den anderen Studiengängen der HBKsaar, aber auch der Universität des Saarlandes, der HfM, HTW, und Partner-Hochschulen im In- und Ausland.

Die Arbeitsfelder, bzw. Lehrgebiete, in denen die Studierenden berufsrelevante Fähigkeiten integriert erwerben, sind dementsprechend vielfältig und selbstbestimmt:

  • klassische und unkonventionelle Werbung
  • Schrift und Typografie
  • Corporate- und Social-Design
  • Print- und Online-Medien
  • Orientierung und Ausstellungen
  • analoge und digitale Bilder
  • informierende und illustrierende Grafik
    ergänzt durch theoretische Angebote zu Designgeschichte, Designtheorie, Ethik, Semiotik und Professionalisierung/Existenzgründung

Am Ende stehen selbständige, interdisziplinär denkende Gestalter*innen und Berater*innen mit einem breiten Erfahrungsspektrum in Konzeption und Realisation, sowie der Fähigkeit, sich schnell in neue, ungewohnte Aufgaben einzuarbeiten.

Neben den grundständigen Bachelor- und Diplom-Studiengängen Kommunikationsdesign wird auch ein konsekutiver Master-Studiengang angeboten.

 

Master Kommunikationsdesign


Im konsekutiven Masterstudiengang Kommunikationsdesign wird hauptsächlich ein selbstgewähltes, vertieft forschendes Gestaltungsprojekt bearbeitet, ergänzt durch Angebote im Theorie- und Praxisbereich aus dem allgemeinen Lehrangebot. Die Zulassung kann jeweils zum Sommer- und Wintersemester erfolgen und hängt vom Bestehen einer Eignungsprüfung ab (nähere Infos hier). Im Motivationsschreiben zur Bewerbung sollte das angestrebte gestalterische, bzw. wissenschaftliche Vorhaben beschrieben sein. 

Die Masterstudiengänge stehen Absolvent*innen von wissenschaftlichen oder künstlerischen Diplom- oder BA-Studiengänge mit mindestens 240 ETCS-Creditpoints offen. Für Bewerber*innen mit einem Abschluss mit weniger CP wird ein Übergangsangebot aus dem allgemeinen Lehrprogramm der HBKsaar bereitgestellt. Die Dauer des Masterstudiums verlängert sich entsprechend.